Vor einigen Wochen war hier in der Nähe ein Unfall, der Aufsehen erregte: Ein Autofahrer wurde des Nachts durch Scheinwerferlicht geblendet und fuhr als Folge davon in den Gegenverkehr. „Mit der DrivePex Nachtfahrbrille“, die bei mir schon seit längerem als Lesezeichen abgespeichert ist, „wäre das nicht passiert“, fuhr es mir durch den Kopf. Ich selber spüre bei mir eine seit Jahren allmählich zunehmende Blendempfindlichkeit und deshalb hatte ich schon vor einiger Zeit nach einer Abhilfe Umschau gehalten. Dabei bin ich auf die DrivePex gestoßen und wollte sie bei nächster Gelegenheit einmal testen.

Worum handelt es sich bei DrivePex?

Die DrivePex ist eine sogenannte Polarisationsbrille, manchmal hört man auch den abgekürzten Begriff Polbrille. Polbrillen, bzw. polarisierte Brillengläser, enthalten einen Polfilter, den man sich wie ein sehr feinmaschiges Gitter vorzustellen hat. Dieser Filter schluckt das bei Dunkelheit grelle, blendende Licht von Auto-Scheinwerfern einfach weg. Aber auch auf regennassen Straßen spielgelt sich manchmal das Scheinwerferlicht extrem und erzeugt eine Blendwirkung, die viele Autofahrer unsicher werden lässt. Die DrivePex verringert diesen Blendeffekt und sorgt für sicheres Fahren, heißt es in der Werbung.

Richtige Verwendung und Wirkung

Die DrivePex ist eine etwas größer wirkende Brille. Dies deshalb, weil sie so konstruiert wurde, dass sie über allen anderen normalen Brillen, also Sonnenbrillen, Standardbrillen, Gleitsichtbrillen und Sonnenbrillen, getragen werden kann. Da die Blendwirkung meist bei Dämmerung oder Dunkelheit besonders zum Tragen kommt, spielt es eigentlich keine Rolle, dass es sich um keine topmodische Brille handelt. Entscheidend ist einzig und allein ihr praktischer, eventuell sogar lebensrettender, Wert.

Wer normal kein Brillenträger ist, kann die DrivePex natürlich auch solo aufsetzen, um eine Blendung zu vermeiden. Aber nicht nur die Blendung wird durch diese Polbrille abgemindert. Die DrivePex soll auch für schärferes Sehen bei ungünstigen Lichtverhältnissen sorgen. Außerdem ermöglicht sie kontrastreicheres Sehen.

Die Vorteile der DrivePex – ein Überblick:

  • die Blendwirkung von grellen Lichtern bei Nacht wird reduziert
  • die Deutlichkeit von Bildstrukturen, der Kontrast, wird signifikant erhöht
  • man sieht nachts deutlich besser und schärfer
  • man kann sie über allen seinen Brillen tragen oder auch solo, wenn man normal keine Brille braucht

DrivePex im Selbsttest – Wie erging es mir?

Um herauszubekommen, ob sich die Brille für mich lohnt, habe ich mir überlegt, dass ich zweimal unmittelbar hintereinander dieselbe Strecke mit dem Auto fahre, einmal ohne Brille und einmal mit der DrivePex. Da ich nicht fehlsichtig bin, wohl aber mäßig nachtblind, trage ich die Brille beim Test solo.

Die Teststrecke ist eine enge, viel befahrene Bergstraße von 12 Kilometer Länge, 6 Kilometer in die eine Richtung und 6 Kilometer retour. Hier „erhoffe“ ich mir, aufgrund der Enge, viele Blendereignisse in der Dunkelheit. Die Brille habe ich übrigens schon vor ein paar Tagen über den neuen Online-Handel baaboo.shop bestellt. Den werde ich mir merken, denn die Firma liefert extrem schnell, zuverlässig und gut verpackt – und günstig sind die auch noch!

Um mich einzustimmen, bin ich den ersten Durchgang ohne die DrivePex gefahren. Aus der Erfahrung wusste ich schon, dass ich auf Bergstraßen besonders häufig mit Blendereignissen rechnen musste. Und so war es auch! Meine Beifahrerin zählte 24 entgegenkommende Fahrzeuge, von denen mich exakt 12 mehr oder weniger stark blendeten, was sie auf Zuruf notierte. Also waren es 50 % Blendereignisse – jedes zweite Auto blendete mich. Anschließend fuhren wir die Strecke sofort noch einmal – ich mit der DrivePex. Dieses Mal kamen uns auf der Teststrecke 30 Fahrzeuge entgegen, allerdings mit nur 6 (20 %) Blendereignissen, die zudem noch vernachlässigbar gering waren und das Fahren auf der schmalen Bergstraße nicht erschwerten. Auffällig war auch, dass beim zweiten Durchgang der Kontrast und die Schärfe des Sehens deutlich besser waren.

Die DrivePex ist ganz klar eine tolle und einfach umzusetzende Hilfe gegen blendende Scheinwerfer. Während ich ohne Brille von jedem zweiten Auto geblendet wurde, war es mit der Polarisationsbrille DrivePex nur jedes 5. Auto. Außerdem war dann die Blendwirkung mit aufgesetzter Brille auch noch deutlich geringer.

Fazit Selbsttest

Nach meinem Selbsttest kann ich sagen, dass ich von DrivePex vollends überzeugt bin und die Brille auf jeden Fall auch Freunden und Familie empfehlen werden!

Erfahrungen und Tests anderer Anwender

Im Netz findet man eine große Anzahl von Erfahrungsberichten mit der Nachtfahrbrille DrivePex. Diese Rezensionen sind sehr positiv und loben insbesondere folgendes:

  • mit der DrivePex fährt man sicherer, weil man weniger geblendet wird
  • die Brille sorgt für mehr Fahrsicherheit in der Dunkelheit
  • die Sehschärfe wird verbessert
  • die Nachtfahrbrille kann über allen anderen normalen Brillen getragen werden oder auch als einzige Brille
  • die Polarisationsbrille kann von mehreren Personen benutzt werden, da die Brille keine an eine bestimmte Sehstärke angepasste Gläser hat
  • das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis
  • der Bestellvorgang über den Online-Handel baaboo.shop ist sehr übersichtlich und deshalb einfach
  • die Lieferung erfolgt durch baaboo sehr schnell zuverlässig und sicher verpackt

DrivePex Erfahrungen und Testberichte

DEINE MEINUNG IST GEFRAGT!

Hast Du schon Erfahrungen mit DrivePex gemacht? Dann teile Deine Erfahrungen und tausche dich mit anderen Anwendern und Kunden aus. Nutze dazu einfach die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag.

Wo kann man die Nachtfahrbrille kaufen?

Wo kann man die Drivepex Nachtfahrbrille nun kaufen? Nach meinen Recherchen ist die Brille direkt beim Hersteller und auch über baaboo (hier habe ich bestellt) erhältlich. Auf Amazon dagegen konnte ich sie dagegen nicht finden, genauso wenig wie auf Ebay.

Preise und Kosten

Der günstigste Anbieter, den ich finde konnte, ist baaboo.shop. Hier kostet die Brille nur 16,99 Euro statt dem Originalpreis von 25,99 Euro. Dazu kommen Versandkosten.

Der Hersteller verlangt für 1 Brille im Sale 20,99 Euro, zuzüglich Versandkosten von 1,50 Euro.

Anzeige
Drivepex Empfehlung 35% (EB)

Häufige Fragen

An dieser Stelle gehe ich noch auf einige Fragen ein, die für Dich vielleicht wichtig sind:

Kann man Drive Pex auch als Brillenträger verwenden?

Ohne weiteres! Die DrivePex ist quasi eine Brille für alle. Sie muss nicht an eine bestimmte Sehstärke angepasst werden.

Kann man die Brille auch tagsüber benutzen?

Im Prinzip schon – die Nachtfahrbrille ist aber eindeutig für Fahrten mit dem Auto bei Dunkelheit gedacht.

Ist Nachtblindheit heilbar?

Nein – eine Therapie gibt es bisher nicht.

Meine persönliche Bewertung von Drive Pex

Mit der DrivePex hat für mich das Fahren in der Dunkelheit viel von seinem Schrecken verloren. Ich werde weniger geblendet, sehe schärfer und kontrastreicher. Außerdem komme ich sicherer und weniger gestresst am Ziel an.

Wenn Du nachts ähnlich schlecht siehst wie ich, kann ich Dir die Nachtfahrbrille DrivePex sehr empfehlen. Es ist ein gutes Produkt, das verlässlich hilft. Du bekommst für wenige Euros ein großes Plus an Fahrsicherheit.

Quellen
  • Apotheken Umschau: Nachtblindheit; auf: www.apotheken-umschau.de (abgerufen am: 06.11.19)
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here