chitosan

Der Wirkstoff Chitosan wurde im Laufe der Zeit völlig unbegrĂŒndet von anderen hippen Inhaltsstoffen zum Abnehmen verdrĂ€ngt. Dabei kann der Stoff aus dem Panzer von Schalentieren mit zahlreichen positiven Eigenschaften punkten. Denn Chitosan wirkt nicht nur als Abnehmhilfe, sondern auch als beliebtes Mittel zur Beschleunigung der Wundheilung.

Ich zeige Dir, wie Chitosan tatsÀchlich wirkt und was Dir der Inhaltsstoff alles zu bieten hat.

Was ist Chitosan?

Chitosan ist ein natĂŒrlicher Wirkstoff, also kein industrielles Produkt. Es wird aus den Schalen von Krustentieren gewonnen uns ist wissenschaftlich betrachtet ein Polyglucosamin bzw. ein Polyaminosaccharid. Der Stoff aus dem Panzer von Krustentieren findet sich vor allem in NahrungsergĂ€nzungsmitteln, welche beim Abnehmen helfen sollen. Dabei wird der Ballaststoff zwar vom Körper aufgenommen, aber nicht verdaut.

Daneben werden chitosanhaltigen Produkten noch weitere Wirkungen, wie etwa zur Wundbehandlung oder als Mittel zur Cholesterinsenkung nachgesagt.

Anzeige

Immustrong kaufen

Wirkung – Was bringt Chitosan?

Sein grĂ¶ĂŸtes Einsatzgebiet als Wirkstoff hat der Stoff in Abnehmtabletten, hier kann der Wirkstoff bis zu 25 Gramm Fett tĂ€glich binden und verhindern, dass diese vom Körper aufgenommen werden. Daneben ist der Inhaltsstoff auch ein beliebtes Mittel der Wahl zur Ausheilung von Wunden.

Diese beiden Wirkungen möchte ich Dir folgend genauer auffĂŒhren:

Fettbinder zum Abnehmen

chitosan fettbinder abnehmen

Der Wirkstoff ist ein klassischer Fettbinder. Zum einen quilt der Wirkstoff im Magenbereich auf und bildet ein sĂ€ttigendes Gel, zum anderen bindet er im Verdauungstrakt Fette, welche daraufhin nicht mehr vom Körper aufgenommen, sondern ĂŒber die Verdauung ausgeschieden werden. Den Wirkstoff findet man daher hĂ€ufig in Fatburnern, wie AppetitzĂŒglern oder Kohlenhydratblockern.

Ein Nebeneffekt des Wirkstoffs ist zudem die Bildung von GallensÀue, welche dazu beitragen kann, den Cholesterinspiegel auszugleichen.



Wundauflage und Blutstillung

chitosan wundauflage blutstillung

Der zweite große Anwendungsbereich ist die Wirkung auf Wunden. In Wundauflagen stimuliert er das Bindegewebe zur Zellbildung und Zellerneuerung, wodurch sich der Wundverschluss beschleunigt.

Ein chitosanhaltiger Wundverband wirkt dabei wie eine zweite Haut, wobei der Wirkstoff als natĂŒrliches Produkt vom Körper als Enzym wieder abgebaut und der Haut hierdurch zur Heilung nach und nach bereitgestellt wird.

Insbesondere Personen, welche unter chronischen Wunden leiden oder Personen mit Verbrennungen 1. und 2. Grades profitieren von dieser Wirkung. Als netter Nebeneffekt bindet der Wirkstoff ĂŒberschĂŒssiges Wundsekret und sorgt hierdurch dafĂŒr, dass die Wunde nicht nĂ€sst und sich Bakterien nicht so leicht ausbreiten können.

Chitosan Erfahrungsberichte

Chitosan wird vielen bisher nicht gelĂ€ufig sein, ein Blick in Erfahrungsberichte zeigt Dir daher schnell, was der Wirkstoff in der Praxis wirklich kann. Hier zeigt sich, dass der Stoff sowohl als Abnehmhilfe, als auch zur Behandlung von Wunden grĂ¶ĂŸtenteils eine sehr gute Wirkung aufweist.

Bei Abnehmprodukten berichten Anwender von einem zĂŒgigen Gewichtsverlust bei einer sehr guten VertrĂ€glichkeit. Hier zeigt sich auch, dass Sportler den alten Klassiker fĂŒr Athleten immer mehr fĂŒr sich entdecken.

Und auch als Wundauflage zeigt der Wirkstoff, dass das natĂŒrliche Pendant zu industriellen Produkten Wunden schonend ausheilt und diese davor schĂŒtzt, zu nĂ€ssen. Insbesondere Personen mit leichten Verbrennungen schĂ€tzen den Stoff, da er zusĂ€tzlich den Juckreiz lindert und die verbrannte Haut nicht weiter austrocknet.

DEINE MEINUNG IST GEFRAGT!

Hast Du schon Erfahrungen mit Chitosan gemacht? Dann teile Deine Erfahrungen und tauschen dich mit anderen Anwendern und Kunden aus. Nutze dazu einfach die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag.

Chitosan Tests und Studien

Tests und Studien zu dem Wirkstoff untermauern die Wirkung von Chitosan. Insbesondere seine fettbindende Eigenschaft als natĂŒrlicher Ballaststoffe wurde in Studien ausreichend belegt. So konnte in einer Studie aus dem Jahr 2002 nachgewiesen werden, dass durch die Einnahme tĂ€glich ĂŒber 3 Gramm Fett ausgeschieden werden konnten.

Ähnliche Ergebnisse liefert eine Studie aus dem Jahr 2001, bei welcher die Probanden ĂŒber zwei Monate lang tĂ€glich 3 Gramm des Wirkstoffs einnahmen. Eine begleitende DiĂ€t wurde wĂ€hrend des Studienzeitraums nicht durchgefĂŒhrt. Am Ende des Studienzeitraums konnten die Teilnehmer bis zu 2,5 kg fĂŒr sich verbuchen.

Weitere wissenschaftliche Untersuchungen zeigten, dass die Wirkung durch die begleitende Einnahme von Vitamin C verstÀrkt wird.

Insgesamt wurden bisher 14 unterschiedliche Studien ĂŒber den Wirkstoff mit 1 0 71 Teilnehmern durchgefĂŒhrt, deren Ergebnisse in einer Meta-Analyse zusammengefasst wurden. Insgesamt betrug der durchschnittliche Gewichtsverlust der Probanden hier 1,7 kg innerhalb von 8 Wochen.



Chitosan Herkunft und Herstellung

chitosan herkunft schalentiere herstellung

Chitosan wird aus dem Stoff Chitin gewonnen, welcher in den Schalen von Krabben und Garnelen zu finden ist. Daneben befindet sich der Wirkstoff auch in einigen Pilzarten. Bekannte Pilzarten, welche Chitin enthalten sind etwa Rhizopus oryzae, Absidia coerulea oder aber Mucor rouxii.

Als technisches Verfahren zur Gewinnung wird die sogenannte Deacetylierung verwendet, welche entweder auf einer heißen Natronlauge oder aber auf einem enzymatischen Verfahren aufbaut.

Aufgrund der sehr unterschiedlichen Herstellungsverfahren unterscheiden sich auch die Endprodukte untereinander deutlich, denn je nach Verfahren verĂ€ndert sich die KettenlĂ€nge von dem Polymer, was wiederum die ViskositĂ€t des Produkts verringert. Klingt kompliziert und ist es wohl auch, daher will ich gar nicht weiter darauf eingehen! 🙂

Anzeige

Mundschutz kaufen

Chitosan Anwendung

Das Chitosan Anwendungsspektrum ist dank seiner adsorbierenden, blutstillenden, antimikrobiellen und heilenden Wirkung breit gefÀchert, denn neben seinen zwei Wirkungen als Fettbinder und Wundheilungsbeschleuniger kann der Stoff auch in Filteranlagen zur Wassergewinnung oder in KlÀranlagen als Filtermedium eingesetzt werden.

Zudem eignet er sich beispielsweise als Ausgangsmaterial fĂŒr Fasern oder Schaumstoffe, als Zusatzstoff in Zahnpasta oder in Medikamenten zur Wirkstofffreisetzung.

Die genauen Anwendungsmöglichkeiten von Chitosan verdeutlicht Dir die folgende Tabelle.

Gesundheit
  • Hilfe zur Verdauung von Fetten
  • Wundauflage
  • Gewichtskontrolle
  • Cholesterin-Verminderung
  • Zahncreme
  • Tumortherapie
  • kĂŒnstliche Haut
  • uvm.
Kosmetik
  • Mundpflege
  • MHaarpflege
  • Hautpflege
Landwirtschaft & Nahrungsmittel
  • Beschichtungsmittel (Versiegelung von Nahrungsmitteln)
  • fungizide Saatgutbehandlung
  • Futtermittelzusatz in Milchproduktion
  • Geschmackstoff
  • Insektizid
  • Holzschutz
  • uvm.
Wasser
  • Trinkwasserbereitung
  • Schwimmbadwasser-Aufbereitung
Papier
  • Wasserfiltration
  • Fotopapier
  • Kopierpapier
  • Luftfiltrationsmaterial
  • abbaubare Verpackungsmittel

Einnahme und Dosierung

Aufgrund der Tatsache, dass Chitosan in sehr unterschiedlichen Formen Verwendung findet, ist es schwierig eine allgemeine Dosierungsempfehlung auszusprechen. Denn die Dosierung hÀngt immer vom jeweiligen Produkt und der Wirkstoffkonzentration ab.

Um eine optimale Wirkung zu entfalten, ist es daher wichtig, dass Du die genaue Dosierung immer dem entsprechenden Produkt entnimmst.

Sind Nebenwirkungen möglich?

chirosan nebenwirkungen

Chitosan wird primĂ€r im Darmtrakt aktiv. Dabei kann es zu Nebenwirkungen wie Magen-Darm-Beschwerden in Form von BlĂ€hungen, KrĂ€mpfen oder Verstopfung kommen. Generell gilt der natĂŒrliche Wirkstoff aber als gut vertrĂ€glich.

Eine weitere nicht zu unterschĂ€tzende Nebenwirkung ist die Wirkung auf VerhĂŒtungsmittel wie der Pille. Sofern Du die Pille einnimmst, ist zwischen der Einnahme der beiden Produkte immer ein zeitlicher Abstand von mindestens vier Stunden einzuhalten.

Und auch Epileptiker sollten von dem Wirkstoff die Finger lassen, da hier der Verdacht besteht, dass der Wirkstoff bei einer vorliegenden Epilepsie zu AnfĂ€llen fĂŒhren kann.

VORSICHT

Wenn Du unter einer Allergie gegenĂŒber Schalentieren leidest, solltest Du chitosanhaltige Produkte unbedingt meiden. Anderenfalls musst Du mit schlimmen allergischen Reaktionen rechnen.

 

Was tun, wenn Nebenwirkungen auftreten?

Sofern Du wÀhrend der Einnahme Nebenwirkungen feststellst, ist es ratsam, dass Produkt abzusetzen und auf ein PrÀparat mit einem anderen Wirkstoff umzusatteln.

Leichte Magen-Darm-Beschwerden innerhalb der ersten beiden Anwendungstage gelten jedoch als unbedenklich und können sich wieder legen. In diesem Fall empfiehlt es sich, das Produkt weitereinzunehmen. Sofern die Beschwerden auch weiterhin nicht verschwinden, ist es jedoch auch hier ratsam, die Einnahme nicht weiter fortzusetzen.

Wo kann man Chitosan kaufen?

Chitosanhaltige Produkte findest Du sowohl im lokalen Handel, als auch in Onlineshops. Zudem bieten auch Drogerien oder Apotheken Produkte mit dem Wirkstoff an.

Ein Onlinepreisvergleich zeigt Dir schnell, wo Du den besten Preis fĂŒr Dein gewĂŒnschtes Produkt erhĂ€ltst.

Preis – Was kostet Chitosan?

Die Preise von chitosanhaltigen Produkten variieren stark nach Anbieter, Konzentration und jeweiligem Produkt.

Eine generelle Aussage ist hier also nur schwer zu treffen. Online findest Du entsprechende Abnehmkapseln bereits fĂŒr € 10,-, wobei sich die Preise auch hier schnell bis hin zu ĂŒber € 50,- staffeln können. Dabei sollte gesagt sein, dass man nicht unbedingt auf das „billigste“ Produkt zurĂŒckgreifen sollte und ein teurer Preis auch nicht immer gleich fĂŒr gute QualitĂ€t steht!

HĂ€ufige Fragen

Nachdem Du nun die wichtigsten Informationen ĂŒber Chitosan an der Hand hast, habe ich weitere nĂŒtzliche Fakts nachfolgend fĂŒr Dich zusammengestellt. Sofern auch Dir noch eine Frage auf dem Herzen liegt, freue ich mich ĂŒber Deine Fragen in meiner Kommentarfunktion.

Wer sollte Chitosan nicht einnehmen?

Epileptiker, Allergiker gegenĂŒber Krustentieren oder Personen mit bekannten Magen-Darm-Problemen wie Magen-Schleimhaut-EntzĂŒndung, Morbus Crohn, Magen-Darm-GeschwĂŒre, Stoffwechselstörungen, Refluxkrankheit, Divertikulitis oder Colitis ulcerosa ist von der Einnahme abzuraten.

Frauen, welche die Pille einnehmen mĂŒssen zwischen der Einnahme der beiden Produkte einen zeitlichen Abstand von mindestens 4 Stunden achten.

Ist Chitosan gefÀhrlich?

Nein, der Wirkstoff gilt als gut vertrÀglich und ungefÀhrlich.

Kann man mit Chitosan abnehmen?

Ja, Studien belegen den Abnehmeffekt von chitosanhaltigen Produkten.

Ist Chitosan in Apotheken erhÀltlich?

Ja, auch Apotheken halten entsprechende PrĂ€parate fĂŒr Dich bereit.

Meine persönliche Bewertung

Der altbekannte Wirkstoff Chitosan feiert endlich wieder sein wohlverdientes Comeback. Insbesondere seiner fettbindenden Wirkung hat der natĂŒrliche Stoff aus Krustentierschalen seine neue Beliebtheit zu verdanken. Und auch in anderen Anwendungsgebieten wie etwa zur Wundheilung zeigt Chitosan seine Rundumwirkung als EntzĂŒndungshemmer, Absorbator und Regenerationshelfer.

Studien und Kundenerfahrungen zeigen, dass der natĂŒrliche Wirkstoff tatsĂ€chlich hĂ€lt was er verspricht und vom Fettpolster bis zum Wirkstofftransporteur uns auch kĂŒnftig noch eine Vielzahl nĂŒtzlicher Dienste erweisen kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here