Warzenstifte versprechen eine spontane Heilung bei störenden und schmerzenden Warzen. Die frei verkäuflichen Stifte kannst Du zuhause anwenden und Dir somit den lästigen Arztbesuch sparen.

Aber ist die Anwendung der chemischen Warzenstifte in Eigenregie wirklich so unbedenklich? Ich sage Dir, wie Du die Stifte sicher zuhause anwendest und somit gefährliche Verätzungen der Haut vermeidest!

Warzenstifte erklärt – Wo sind die Unterschiede?

Die Inhaltsstoffe und Wirkung von Warzenstiften unterscheiden sich zwischen den einzelnen Produkten. Ich zeige Dir, was Dir die unterschiedlichen Stifte bieten können:

Warzenstifte zur Verweisung

Die Warzenentfernung per Vereisung kannst Du mit flüssigem Stickstoff (Temperatur liegt hier bei – 196 Grad) entweder professionell in einer Arztpraxis durchführen lassen, oder mit Warzenstiften zur Vereisung zuhause therapieren.

Die Vereisung bewirkt, dass es zu einer Entzündungsreaktion kommt, in Folge dessen bildet sich unter der Warze eine Blase, die Haut nekrotisiert.

Die Therapie hat eine sehr hohe Erfolgsquote, es können jedoch auch Nebenwirkungen wie Schmerzen, Blasen- oder Narbenbildung auftreten.

Die Warzenmittel für den Hausgebrauch enthalten Mischungen aus beispielsweise Dimethylether-Propan, oder Dimethylether-Isobutan-Kohlenwasserstoffe-Propan und vereisen mit einer Temperatur von -57 Grad.

Die Stifte dürfen pro Warze höchstens drei Mal angewendet werden. Der Abstand zwischen den einzelnen Vereisungen sollte mindestens zwei Wochen betragen. Nach der Anwendung kann es zu Schmerzen kommen, hier kann Dir ein schützendes Druckschutzpflaster helfen.  

Hier ein Anwendungsvideo zum Warzen vereisen mit dem Wartner Warzen Stift:

Verätzen

Die Anwendung von Stiften, welche Ätzmittel enthalten ist im Vergleich zu anderen Behandlungsmethoden noch eher eine Randerscheinung. Die Anwendung ist nicht ganz ungefährlich und der Umgang mit dem Stift will geübt sein. Denn sofern die Ätzsäure in Kontakt mit gesunder Haut, Schleimhäuten oder schlimmstenfalls den Augen kommen, kann es zu gefährlichen Verätzungen kommen.

Achte bei der Anwendung also darauf, dass Du das umliegende Gewebe ausreichend schützt.

Ätzmittel führt bei der Behandlung dazu, dass eine oberflächliche Nekrose des Warzengewebes stattfindet. Als Inhaltsstoffe enthalten die Stifte beispielsweise Monochloressigsäure oder ein Gemisch aus Essigsäure, Oxalsäure, Salpetersäure, Milchsäure und Kupfernitrat.

Das Ätzmittel darf höchstens einmal in der Woche angewandt werden, außerdem darfst Du nicht mehr als 2 cm² auf einmal behandelt und höchstens drei Warzen auf einmal behandeln.

Auch mit Silbernitratstifte kannst Du Warzen hervorragend verätzen. Die Stifte sind relativ stark und wirksam. Sie können bei allen Warzenarten eingesetzt werden. Studien beweisen die gute Wirksamkeit von Silbernitratstiften. Hier konnte bei fast 70% der Probanden bereits nach kurzer Zeit ein vollständiges verschwinden der Warze festgestellt werden. Diese Erfolgsquote ist im Vergleich zu anderen Formen der Warzenentfernung sehr hoch. Auch die Behandlungsdauer von nur einer Woche ist die geringste.

VORSICHT bei der Anwendung im Gesicht!

Unsere Gesichtshaut ist im Vergleich zu der Haut unseres restlichen Körpers empfindlicher und anfälliger für äußere Einflüsse. Auch bei der Warzenbehandlung solltest Du in diesem Bereich Vorsicht walten lassen.

Von der Behandlung mit Salicylsäure oder mit Ätzmitteln im Gesichtsbereich ist abzuraten, da es hier zu einer unschönen Narbenbildung oder Verätzungen kommen kann.

Um vollkommen sicher zu sein, dass Du von der Warzenbehandlung keine unschönen Erinnerungen behältst solltest Du im Zweifelsfall einen Arzt zu Rate ziehen.

Kreide – Die natürliche Alternative zum Warzenstift?

Kreide gilt als echter Geheimtipp zur sanften Entfernung von Warzen. Das unscheinbare Hausmittel erzielt beachtliche Erfolge, kostet sehr wenig und ist leicht anzuwenden. Vor allem junge, weiche Warzen profitieren von einer Behandlung mit Kreide. Sie trocknet die Warze aus und entzieht ihr Feuchtigkeit. In Folge dessen trocknet die Warze aus und fällt schlussendlich ab. Die Behandlung ist schmerz- und nebenwirkungsfrei.

Für die Behandlung brauchst Du etwas Geduld. Ungefähr sechs bis acht Wochen dauert es, bis Du erste Erfolge siehst. Kreide muss mehrmals am Tag aufgetragen werden. Klebe die behandelte Stelle mit einem Pflaster ab, damit die Kreide auch dort bleibt, wo sie hingehört.

Für die Behandlung an sich verwendest Du eine spezielle naturreine Warzen-Kreide, diese kannst Du auf Nachfrage in der Apotheke oder alternativ online kaufen.

Erfahrungen der Anwender mit Warzenstiften

Erfahrungen von bisherigen Anwendern mit Warzenstiften zeigen, dass sie Stifte generell gute Erfolge erzielen. Bei den Erfolgen kommt es aber auch auf die Art des Warzenstiftes an.

So finden sich bei Warzenstiften, welche Ätzmittel verwenden, auch Kundenstimmen, welche von schlimmen Striemen, Schmerzen, Rötungen und Verletzungen berichten, sobald der Stift auf gesundes Gewebe trifft.

Grundsätzlich geben die Käufer an, dass die Stifte gute Erfolge erzielen, Voraussetzung ist aber je nach Produkt und Schweregrad der Warze eine ausreichende Behandlungsdauer und entsprechende Geduld.

warzenstife erfahrungsberichte test bewertungen

→ DEINE MEINUNG IST GEFRAGT ←
Hast Du schon Erfahrungen mit Warzenstiften gemacht? Dann teile Deine Erfahrungen und tauschen dich mit anderen Anwendern und Kunden aus. Nutze dazu einfach die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag.

Verschiedene Warzenstifte im Preisvergleich

Mit meinem Preisvergleich über bekannte Warzenstifte erhältst Du einen groben Eindruck, wie teuer die Produkte durchschnittlich sind:

Wartner Warzenstift

Wartner Warzenstift Preis: € 16,95 (dm), € 15,99 (apolux)

Der Wartner Warzenstift verätzt die Warze mit Trichloressigsäure (TCA). Kundenstimmen zeigen eine durchschnittliche Erfolgsquote, sehr gute Ergebnisse treffen hier auf eine kaum erfolgte Wirksamkeit.

Endwarts Pen

Endwarts Pen Preis: € 17,99 (docmorris), € 19,39 (apolux)

Der Endwarts Pen enthält als Wirkstoff Ameisensäure, welche die Warze verätzt und in Folge dessen austrocknet. Der Stift eignet sich sowohl für Erwachsene, als auch für Kinder. Kunden loben die gute Wirksamkeit und die leichte Anwendung.  

SOS Warzen-Ex-Stift

SOS Warzen-Ex-Stift Preis: € 9,99 (Rossmann), € 8,95 (dm)

Der SOS Warzen-Ex-Stift enthält Monochloressigsäure und wirkt ebenfalls, indem er die Warze verätzt. Die Kundenstimmen zu diesem Produkt sind rar gesät. So findet sich nur eine positive und eine negative Kundenmeinung zu dem Produkt.

Wo kann man Warzenstifte kaufen?

Warzenstifte erhältst Du in lokalen Apotheken oder Onlineapotheken. Zudem kannst Du sie in Onlineshops wie Amazon oder Ebay kaufen.

Auch Drogerieketten wie DM oder Rossmann oder alternativ große Supermärkte führen die Stifte im Programm.

Häufige Fragen

Du hast noch weitere brennende Fragen rund um das Thema Warzenstifte? Dann lies in meinen folgenden FAQ’s die Antworten auf die häufigsten Fragen. Solltest Du noch unbeantwortete Fragen haben, dann stelle mir diese einfach in den Kommentaren, ich werde diese beantworten!

Welche Warzenarten gibt es?

Grundsätzlich wird unterschieden zwischen:

  • Gewöhnliche Warzen

Eine erbsengroße, harte Warze, welche nach erfolgter Ansteckung vor allem an Händen, Fingern oder Fußsohlen auftritt.

  • Pinselwarze:

Die Pinselwarze hat einen langen, fadenförmigen Stiel. Sie ist weiß oder Rosa und findet sich vor allem im Gesicht oder am Hals. Teilweise führt diese Warzenart zu unangenehmem Juckreiz.

  • Fußsohlenwarzen

Fußsohlenwarzen oder Plantarwarzen finden sich an Fußsohlen, Fersen oder den Zehen. Es wird unterschieden zwischen Dorn- und Mosaikwarzen. Dornwarzen wachsen dornenartig nach innen und verursachen teilweise Schmerzen. Mosaikwarzen kommen dagegen an der Hautoberfläche vor und finden sich hier in Gruppen und bereiten keine Schmerzen.

  • Flachwarzen

Die flachen, runden Flachwarzen sind hautfarben oder grau-gelb. Sie finden sich oft im Gesicht, an den Händen oder an den Unterarmen. Sie schmerzen nicht.

  • Feigwarzen

Feigwarzen kommen häufig im Genitalbereich oder im Afterbereich vor. Sie sind nur stecknadelkopfgroß und finden sich in Gruppen. Ihre Farbe schwankt von Rot-brauch bis hin zu grau, weiß oder grau-geld. Sie werden über sexuellen Kontakt übertragen und gelten daher als Geschlechtskrankheit, welche durch HPV-Viren ausgelöst wird.

  • Alterswarzen

Alterswarzen sind nur wenige Millimeter groß, sie sind rund oder oval und betreffen vor allem Personen über 50.

  • Dellwarzen

Dellwarzen sind kleine Knötchen, welche an der Oberfläche glatt sind und in der Mitte eingedellt. Dellwarzen werden durch Pockenviren ausgelöst. Sie sind hochansteckend.

  • Stielwarzen

Stielwarzen sind kleine Hautausstülpungen mit einem kleinen Stiel. Sie kommen vorallem am Hals, in den Achseln, an der Brust oder in der Leistengegend vor.

Kann ich meine Warze zu Hause behandeln?

Grundsätzlich können Warzen zu Hause behandelt werden. Solltest Du jedoch keine Erfolge erzielen, die Warzen sich immer weiter ausbreiten oder es zu krankhaften Veränderungen kommen, ist in jedem Fall ärztlicher Rat gefragt.

Wie oft muss ich einen Warzenstift benutzen?

Wie oft Du einen Warzenstift anwenden musst, hängt von dem jeweiligen Produkt und den Inhaltsstoffen ab. Auch die Art der Warze und wie lange diese schon besteht ist für diese Frage ausschlaggebend.

Welche Warzenstifte sind für Kinder geeignet?

Warzen heilen bei Kindern meist spontan. Eine Therapie mit einem Warzenstift ist daher gut abzuwägen, um das Risiko von Nebenwirkungen zu minimieren.

Welche Warzenstifte sich für Kinder eignen hängt von dem einzelnen Produkt ab und ist der Packungsbeilage zu entnehmen. Alternativ kann hier der Arzt oder Apotheker Informationen geben.

Kann ich die Stifte auch im Gesicht benutzen?

Die Anwendung der Stifte im Gesicht ist generell möglich, jedoch eher nicht ratsam. Hier kann es zu unschönen Narben oder Verätzungen kommen.

Gibt es Warzenstifte auch gegen Feigwarzen?

Es gibt auch Warzenstifte für die Behandlung von Feigwarzen. Da Feigwarzen aber hauptsächlich im Intimbereich vorkommen, sollte die Behandlung in diesem Bereich unterbleiben. Hier rate ich Dir zum Gang zum Arzt.

Meine persönliche Bewertung

Warzenstifte sind in ihrer Wirksamkeit vielversprechend. Die Anwendung ist einfach, die Kosten minimal. Aber sei vorsichtig! Warzenstifte mit Ätzmittel können zu schlimmen Verätzungen von gesundem Gewebe führen, schütze umliegendes Gewebe ausreichend oder greife im Zweifelsfall zu einem anderen Produkt.


Quellen

Wie hilfreich war dieser Beitrag?
 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here