Dinitrophenol tödlich dnp wirkung

Schlankheitsmittel sind in aller Munde – immer mehr wünschen sich eine perfekte Figur. Doch Diäten und Fitnessprogramme können sehr anstrengend und aufwändig sein. Deshalb kann man auf dem Markt immer mehr Fatburner und auch Appetitzügler finden. Im Gespräch ist auch 2,4 Dinitrophenol als Abnehmmittel. Ich habe mir die Substanz genauer angesehen und festgestellt, dass auch die Verbraucherzentrale vor dem Präparat warnt

Was ist 2,4 Dinitrophenol (DNP)?

Dinitrophenol ist ein aromatischer Kohlenstoff, welcher auch als Chemox, Dinosan, Dnoc, Solfo Black, Nitrophen und Aldifen bezeichnet wird. Diese chemische Substanz hat eine gelbliche Farbe. Man kann DNP in Form von Pulver, Kapseln und Cremes finden, obwohl es keine Zulassung als Lebens- und Heilmittel hat. 

Schlankheitsmittel für Bodybuilder?

DNP hat Einfluss auf die Fettverbrennung im Körper. Deshalb benutzen Personen, die an Übergewicht leiden und abnehmen möchten, sowie Sportler und Bodybuilder DNP als Präparat zum Reduzieren von Gewicht und Anregen des Stoffwechsels.

Dinitrophenol tödliche Wirkung

Dinitrophenol nebenwirkungen vergiftung

Bei meinen Recherchen stelle ich fest, dass die deutsche Verbraucherzentrale sowohl die Royal Pharmaceutical Society (RPS) von der Einnahme eindringlich warnt. DNP stellt eine hochgiftige, chemische Substanz dar, welche eine Wärmeproduktion im Körper, sogenannte Thermogenese, fördert. Diese Anreicherung des Stoffes im Körper kann weitreichende Folgen haben und sogar tödlich enden. Die Konsequenzen können Multiorganversagen und plötzlicher Herzstillstand sein.

Verbraucher, die Kapseln oder andere Präparate mit Dinitrophenol eingenommen haben, sollen das Mittel sofort absetzen. Es wird von Experten auch empfohlen umgehend einen Arzt aufzusuchen oder gegebenfalls die Giftnotrufzentrale anzurufen, falls Nebenwirkungen oder Symptome für Vergiftungen vorliegen.

2,4-DNP Nebenwirkungen und Vergiftungssymptome

Folgende Symptome für Nebenwirkungen und Vergiftungen mit DNP können sein:

  • Erbrechen
  • Übelkeit
  • Schweißausbruch
  • Schwindel
  • Kopfschmerzen
  • Bauchschmerzen
  • Dehydration
  • Blutdruckabfall
  • Atemnot
  • Unruhe
  • Herzrythmusstörungen
  • Hautrötungen
  • gelbliche Färbung von Haut und Augen


Erfahrungen und Testberichte

Ich bin im Internet auf der Suche nach Erfahrungsberichten von Anwendern, die DNP getestet haben. Ich werde fündig. Im Netz berichtet Anthony Roberts von einem Selbsttest. Er hat sich 100 Diät-Kapseln mit DNP mit je 200 mg bestellt und eine Woche lang die Tabletten eingenommen. Er wollte wissen, ob es möglich ist mit dem Schlankheitsmacher alles essen zu können und trotzdem Gewicht zu verlieren.

Bei der ersten Einnahme ist ihm der unangenehme Schwefelgeruch aufgefallen. Nach der Anwendung der DNP Pillen stellte er fest, dass er rot anlief, extreme Schweißausbrüche hatte und mit Atemnot zu kämpfen hatte. Außerdem hatte er ein starkes Durstgefühl und trank zirka vier Liter am Tag. Nach sieben Tagen stellte er sein Selbstexperiment ein. Er hatte überlebt, aber weist ausdrücklich daraufhin, dass man DNP Präparte nicht einnehmen solle, denn sie können fatale Konsequenzen mit sich ziehen.

DEINE MEINUNG IST GEFRAGT!

Hast Du schon Erfahrungen mit DNP gemacht? Dann teile Deine Erfahrungen und tausche dich mit anderen Anwendern und Kunden aus. Nutze dazu einfach die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag.

Ist Dinitrophenol (DNP) illegal oder legal?

Produkte und Schlankheitspillen mit dem Inhaltsstoff DNP sind nicht zugelassen und somit der Verkauf illegal.

Wo kann man 2,4-DNP kaufen?

Dinitrophenol kann man in Online Shops erwerben, obwohl der Verkauf der Substanz in Kapseln nicht rechtmäßig ist und sie Gesundheit stark schaden können. Daher habt bitte Verständnis, dass ich trotz Recherchen hier keine Onine-Shops erwähnen werde, in denen dieses illegale Mittel erhältlich ist!

Dinitrophenol Ursprung als Spengstoff

DNP wurde in den 1920er Jahren zur Produktion von Dynamit und anderen Sprengstoffen entwickelt und eingesetzt. In dieser Zeit wurde beiläufig festgestellt, dass Fabrikarbeiter, die mit der chemischen Substanz in Verbindung kamen, Gewicht reduzierten. Sie machten keine Diät und schränkten auch nicht ihr Essen ein. Es wurde deutlich, dass ein Zusammenhang zwischen einer geringeren Fettansammlung und Dinitrophenol besteht.

Zirka 10 Jahre später wurde DNP als Präparat gegen Gewichtsreduktion eingesetzt. Jedoch wurde schon bald festgestellt, dass Anwender mit erheblichen Nebenwirkungen zu kämpfen hatten. Es kam sogar zu Todesfällen, da DNP sehr toxisch wirkt. Ende der 1930er Jahre wurden Diätpillen mit DNP in den USA verboten. In Großbritannien ist das Präparat erst seit 2003 illegal. Heute wird DNP immer noch als Sprengstoff, in Pestizidmitteln und in Holzschutzmitteln verwendet.



Häufige Fragen

Immer wieder stehen noch Fragen von Verbrauchern zu vorgestellten Produkten und Pärparaten im Raum. Hast du auch noch Fragen zu DNP? Dann schicke mir einen Kommentar. Ich versuche so schnell wie möglich deine Fragen zu beantworten.

Ist Dinitrophenol giftig?

Ja, DNP ist eine hochtoxische chemische Substanz, die für Menschen lebensgefährlich sein kann.

Ab wann ist DNP tödlich?

Dinitrophenol kann bereits in geringen Mengen eine letale, als tödliche, Wirkung bei Menschen haben. Eine Einmaldosis DNP von ein bis drei Gramm kann schon zum Tod führen. Bei einer Einnahme von illegalen Diätpillen mit DNP kann aufgrund einer Anhäufung oder Ansammlung, sogenannte Akkumulation, auch niedrigere Dosen (von weniger als einem Gramm) über mehrere Tage tödlich enden.

Ist 2,4-DNP Medizin?

Nein, diese chemische Substanz ist kein Heil- und Arzneimittel.

Kann man mit Dinitrophenol abnehmen?

Auch wenn DNP zu einer Verringerung von Fettdepots und somit eine Reduzierung von Körpergewicht führen kann, so sollte man dringend aufgrund der möglichen toxischen Wirkung Abstand nehmen.

Kann man DNP online bestellen?

Produkte wie Pillen, Pulver und Cremes können in Versand Shops bestellt werden. Der Verkauf von DNP ist jedoch als Lebensmittel und Diätprodukt nicht rechtmäßig.

Meine persönliche Bewertung

Bei meinen Recherchen musste ich feststellen, dass es sich bei Appetitzüglern und anderen Nahrungsergänzungsmitteln mit Dinitrophenol um ein gefährliches Präparat handelt. Verbraucher sollten dringend davon Abstand nehmen, denn die Nebenwirkungen können sehr vielfältig sein und sogar tödlich enden. Man sollte sich immer vor Augen führen, dass DNP als Sprengstoffmittel konzipiert wurde und nicht als Schlankmacher. Bei Diätpillen, die aus dem Ausland kommen, sollte man unbedingt auf die Inhaltsstoffe achten. Noch besser: auf Produkte „Made in Germany“ zurückgreifen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here