In den letzten Jahren haben einige Festival pausiert beziehungsweise Insolvenz angemeldet. Nun ist auch der Bonner Veranstalter von Rockaue betroffen. Seit dem Jahr 2017 existieren Gerüchte, welche die Zukunft des Musikfestivals Rockaue in Frage stellen. Kurze Zeit später hatte der Veranstalter des Open Air Festivals einen Insolvenzantrag gestellt.

Was ist das Rockaue Open-Air Festival?

Bei dem Rockaue handelt es sich um ein Open-Air Festival in Bonn. Die Veranstalter von diesem Festival waren bereits in der Planung für andere Festivals involviert. Zu diesen Festivals gehören das Popmotor-Contest und das Green-Juice-Festival.

Das Open-Air Festival namens Rockaue fand das erste Mal am 11. Juli 2015 statt. In diesem Jahr spielten 41 Bands auf drei unterschiedlichen Bühnen. Jennifer Rostock und Schandmaul gehörten zu den ersten Headliner auf dem Rockaue. Zu Beginn war das Festival für 90.000 Besucher gedacht. Doch die Eintrittskarten waren bei den Fans sehr beliebt. Daraufhin druckte der Veranstalter weitere 1000 Tickets.

Die Anzahl der Besucher am 8. Juli 2017 war jedoch so schlecht, dass der Veranstalter einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Bonn stellte. Die Besucher Anzahl lag laut der Äußerung des Veranstalters bei nur 10.000 Besucher. Am 6. September im Jahr 2017 begann das Insolvenzverfahren.

Rockaue Insolvenzverfahren – kein Festival in 2019?

Obwohl der Hauptgedanke von dem Open-Air Festival die R(h)einkultur-Idee fortsetzen sollte, haben die Veranstalter auf die Eintrittsgelder als Einnahmequelle gesetzt. Dennoch waren die Preise der Tickets niedrig. Für das letzte Festival kosteten die Tickets 29,90 Euro. An diesem Abend sind 30 Bands aufgetreten. Durch die geringe Besucherzahl und die geringen Ticketpreise wurde schnell deutlich, dass das Open-Air Festival keine sichere Aussicht für die nächsten Jahre hat.

Das Verfahren von dem Insolvenzantrag wurde vom Amtsgericht angenommen. Dadurch wird zwar deutlich, dass die Gesellschaft nicht komplett bankrott sei. Jedoch ist nicht mehr damit zurechnen, dass das Festival im Jahr 2019 stattfindet. Bisher gab es keine öffentlichen Informationen bezüglich der Gläubiger und des Insolvenzantrags. Jedoch fand im Jahr 2018 auch kein Rockaue Festival statt.

Zudem sind bis Mitte 2019 immer noch keine Termine oder Details über den Veranstaltungsort veröffentlicht worden. Aus diesem Grund scheint es so, als hätten sich die Gesellschafter auf ihre anderen Projekte fokussiert.

Solltest du auf der Suche nach einer Alternative für Open-Air Festivals im Jahr 2019 sein, stehen dir viele andere Veranstaltungen zur Verfügung. Als solche Alternative kann zum Beispiel das Panama Open-Air Festival genannt werden. Auch dieses Festival findet in der Stadt Bonn statt.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?
 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here