La Mer Creme

Die Luxus-Gesichtscreme Creme de la Mer von La Mer soll wahre Wunder bewirken und die Haut nachhaltig pflegen und straffen.

Ausgesuchte Zutaten und eine einmalige Konzeption hinter dem Pflegeprodukt sollen den Preis von über 100,- € für ein kleines Cremetiegelchen rechtfertigen. Damit ist die Creme eines der teuersten Körperpflegeprodukte weltweit.

Aber ist es wirklich lohnenswert soviel Geld in eine Creme zu investieren? Ich bin mir sicher, nicht nur ich habe mir diese Frage bereits öfters gestellt. Die Antwort darauf findest Du in meinem folgenden La Mer Creme Test 2019.

 

Wirkung – Was ist die La Mer Creme?

Das Unternehmen La Mer bietet verschiedene Pflegeprodukte an. Das Zugpferd der Kosmetikmarke und das wohl bekannteste Produkt von La Mer ist dabei die Feuchtigkeitscreme Creme de la Mer.

Die luxuriöse Creme soll Trockenheit minimieren und die Haut nachhaltig mit Feuchtigkeit versorgen. Zudem sollen Falten gemildert und unschöne Alterserscheinungen reduziert werden.

Das Besondere an der Creme ist dabei nicht nur ihr königlicher Preis, sondern auch die einmalige Entwicklungsgeschichte hinter der Creme. Erfunden wurde die Creme in den 50er Jahren von dem Raumfahrt-Physiker Huber, welcher nach einem Arbeitsunfall unter schweren Verbrennungen litt. Gängige Pflegeprodukte versagten bei der Pflege seiner Haut. So forschte er selbst und entwickelte die Creme de la Mer, welche auf natürlichen Wirkstoffen beruhigt. Über 10 Jahre und 5 000 Experimente später soll seine Forschung beendet und die Pflegeergebnisse für ihn überzeugend gewesen sein.

Während die Creme zu Beginn nur im Freundes- und Bekanntenkreis vertrieben wurde, verkauft seine Tochter nach dem Tod Hubers die Rechte im Laufe der Jahre an das Unternehmen Estee Lauder. Hier tritt das Produkt seinen internationalen Siegeszug an.

Inhaltsstoffe

Creme de la Mer Inhaltsstoffe

Angesichts des stattlichen Preises interessierten mich natürlich auch die Wirkstoffe der Creme. Beim Blick auf die Inhaltsstoffe fiel mir zuerst auf, dass die Creme kein Wasser enthält, was die besonders dicke und schwere Konsistenz des Produkts erklärt.

Hierdurch eignet sich die Creme vor allem für trockene, strapazierte Haut. Sie bildet eine dicke Schutzschicht auf der Haut und schützt so vor Umwelteinflüssen.

Hier die zentralen Inhaltsstoffe der Creme laut Hersteller:

  • Miracle Broth: Hierbei handelt es sich nach Angaben des Herstellers um das Herzstück der Creme. Dieses Elixier soll eine zellerneuernde Wirkung besitzen und besteht aus von Hand geerntetem Seetang, wichtigen Nährstoffen und reinen Mineralien, deren Kräfte erst durch einen drei-bis-viermonatigen Fermentationsprozess freigesetzt werden sollen.
  • Lime Tea: Es handelt sich hierbei nach Angaben von La Mer um ein eigens entwickeltes Antioxidant. Dieses soll das Miracle Broth in seiner Wirkung ideal ergänzen.

Nachfolgend möchte ich auf drei weitere, anteilig wichtige, Wirkstoffe der Creme de la Mer etwas näher eingehen:

  • Seetang-Extrakt: Der in der Creme enthaltene Seetang-Extrakt ist das elementarste Unterscheidungsmerkmal im Vergleich zu anderen Cremes und Lotions und Bestandteil der sogenannten Miracle Broth. Seetang-Extrakt steht auf der Zutatenliste an erster Stelle, was wiederum bedeutet, dass die Creme eine ganze Menge davon enthält. Dieser Inhaltsstoff ist in Kosmetikprodukten noch nicht weit verbreitet, weshalb auch nur wenige Tests über die Wirksamkeit existieren. Fest steht jedoch, dass Seetang als natürliches Antioxidans wirkt. Durch diese antioxidative Wirkung soll der Alterungsprozess der Haut verlangsamt werden.
  • Mineralöl: Der Einsatz von Mineralöl in Kosmetikprodukten wird kontrovers diskutiert. Immer wieder wird Kritik laut, nach welchen Mineralöl die Haut belasten und die Atmung der Haut dämpfen soll. Andere Stimmen sagen Mineralöl hingegen eine hypoallergene und feuchtigkeitsausgleichende Wirkung nach. Ich muss zugeben im ersten Moment wunderte mich dieser Wirkstoff bei einer derart teuren und hochwertigen Creme, da er augenscheinlich komplett im Kontrast zu den anderen natürlichen Inhaltsstoffen steht. Dabei soll das Mineralöl in der La Mer Creme tatsächlich dazu dienen die Schutzschicht der Haut zu regenerieren und zugleich vor Feuchtigkeitsverlust der Haut schützen.
  • Petrolatum: Petrolatum ist dem Inhaltsstoff Mineralöl sehr ähnlich. Die meisten unter uns werden bereits Kontakt mit diesem Wirkstoff gehabt haben, er ist nämlich einer der primären Bestandteile von Vaseline. Auch Petrolatum wirkt feuchtigkeitsspendend und soll auf der Haut aufgetragen eine Schutzschicht aufbauen.

Daneben enthält die La Mer Creme noch weitere Inhaltsstoffe wie Kalzium, Magnesium, Eisen, Lezithin, Vitamine C, E und B12, Zitrusfrucht-Öle, Eukalyptus, Weizenkeime, Sonnenblumen-Extrakt und Alfalfa.

Anwendung

Die Anwendung der La Mer Creme wird auf der Herstellerseite detailliert erklärt. Im ersten Schritt reinigst Du Deine Haut intensiv. Anschließend soll man die Creme einige Sekunden zwischen den Fingern erwärmen bis sie transparent wird. Nun soll man die Creme auftragen und dabei sanft in die Haut einklopfen. Fertig!

Creme de la Mer im Selbsttest

La Mer Creme im Test

Zugegebenermaßen konnte ich es kaum erwarten, die La Mer Creme selbst auszuprobieren. Ich selbst habe noch nie zuvor eine so teure Creme benutzt und war gespannt, ob an dem Hype um das Beautyprodukt tatsächlich etwas dran ist.

Ich bestellte mir die Creme direkt über die Seite des Herstellers. Das Produkt erreichte mich wenige Tage später als kleines Paket. Der Test konnte also beginnen!


Erster Eindruck und erster Auftrag:

Zuallererst die Antwort auf die Frage nach dem Geruch der Creme. Ich empfinde ihn als angenehm und unaufdringlich. Es ist jedoch schwer zu beschreiben, nach was die Creme genau riecht, auf jeden Fall kommt mir der Geruch bekannt vor.

Gleich am ersten Abend lege ich direkt los. Ich trage die Creme nach meiner üblichen Gesichtsreinigung auf mein Gesicht und meinen Hals auf. Die Konsistenz der Creme ist sehr fest, lässt sich aber trotzdem wunderbar verteilen. Die Creme fühlt sich frisch, fest, aber dennoch nicht belastend an.

In den folgenden vier Wochen fahre ich damit fort, die Creme jeweils morgens und abends nach der Reinigung aufzutragen.

1. Woche:

Nach einer Woche sieht mein Zwischenfazit so aus, dass sich meine Haut weich und gepflegt anfüllt, rein optisch kann ich jedoch noch keine Veränderung feststellen.

Nach 4 Wochen:

Ähnlich sieht mein Fazit nach Ablauf des vierwöchigen Testzeitraums aus. Mein Teint sieht frischer und gleichmäßiger aus, kleine Lach- und Mimikfältchen blicken mich beim morgendlichen Blick in den Spiegel jedoch unverändert an.

Fazit Selbsttest

Zusammenfassend kann ich sagen, dass die Creme meine Haut tatsächlich ordentlich gepflegt hat, ein “Aha-Effekt “ oder ein wirklich sichtbarer Vorher-/Nachher Effekt war für mich jedoch nicht drin. Umgehauen hat mich die Creme also nicht und für die Dauerpflege ist sie mir definitiv zu teuer.

Alternative

Zugegeben, die Crème de la Mer ist insgesamt keine schlechte Creme. In meinem Selbsttest konnte sie mich jedoch aufgrund der fehlenden Wirkung gegen Falten und des sehr hohen Preises allerdings nicht ganz überzeugen. Deswegen empfehle ich meinen Lesern zu einer günstigeren und effektiveren Gesichtscreme zu greifen.

   
Anzeige
    Vergleichssieger
Produkt Crème de la Mer Hydro Creme
Wirkung ✅ Versorgt die Haut mit Feuchtigkeit
✅ Wirkt pflegend
❌ Im Test keine Faltenreduzierung
✅ Effektive Faltenreduzierung
✅ Verbesserte Hautstruktur
✅ Verkleinert Poren
Mögliche Nebenwirkungen KEINE Nebenwirkungen KEINE Nebenwirkungen
Inhalt 60 ml 50 ml
Preis 285,00 Euro 19,95 Euro
statt 39,95 Euro
Versandkosten KOSTENLOS ✅ Ab 29,00 Euro KOSTENLOS
Lieferzeit 2-4 Tage ✅ 1-3 Tage
Preis-Leistung ⭐ ⭐ ⭐ ☆ ☆ 3/5 ⭐ ⭐ ⭐ ⭐ ⭐ 5/5
   

Erfahrungen und Tests anderer Anwender

Auch ein Blick auf Erfahrungen anderer Anwender zeigt mir ein ganz ähnliches Ergebnis. Generell empfinden fast alle Käufer die La Mer Creme als sehr gut pflegend. Im Vergleich zu anderen Produkten sehen die meisten Kunden die Creme jedoch ebenfalls als deutlich zu teuer an.

Dasselbe Bild bietet sich mir auch bei der Recherche nach anderen Selbsttest. Auch hier schneidet die Creme gut, im Vergleich zur Konkurrenz aber als deutlich zu teuer ab.

La Mer Creme Erfahrungen

DEINE MEINUNG IST GEFRAGT!

Hast Du schon Erfahrungen mit Crème de la Mer gemacht? Dann teile Deine Erfahrungen und tausche dich mit anderen Anwendern und Kunden aus. Nutze dazu einfach die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag.

Was sagt Codecheck zur Creme de la Mer?

Leider sind auf Codecheck keine weiteren Informationen zu der Creme zu finden. Hier findet sich lediglich der Hinweis, dass die Creme nicht vegan ist. Auf die Frage ob und inwiefern das Produkt aufgrund der Inhaltsstoffe empfehlenswert ist, wird keine Antwort geliefert.

Welche Produkte von La Mer gibt es noch?

La Mer bietet neben der klassischen Creme de La Mer noch eine ganze Reihe anderer Beauty- und Pflegeprodukte.

Darunter etwa die La Mer Soft Cream, welche auf dem Konzept der La Mer Creme beruht, jedoch dankt der besonders zarten Textur auf die Bedürfnisse von trockener Haut und Mischhaut abgestimmt ist.

Wo kann man die La Mer Creme (günstig) kaufen?

Die Luxuscreme ist nicht nur großflächig in verschiedenen Onlineshops wie Amazon gelistet, sondern auch in Drogerien wie Douglas oder Apotheken erhältlich.

Daneben kannst du die Creme natürlich auch direkt über die Herstellerseite kaufen.

Preise und Kosten

Jetzt gehen wir ans Eingemachte. Was kostet die sagenumworbene Edelcreme tatsächlich? Ich habe Dir die genauen Preise von der offiziellen Webseite in der folgenden Auflistung zusammengetragen:

  • 15 ml / € 75
  • 30 ml / € 160
  • 60 ml / € 285
  • 250 ml / € 990
  • 500 ml / € 1950

Der Standardversand ist kostenlos.

Häufige Fragen

Du möchtest noch mehr wissen über die La Mer Creme? Lese nachfolgend die Antworten auf die häufigsten Fragen über das teure Luxusprodukt.

Gibt es auch Proben von der La Mer Creme?

Ich konnte keine Informationen finden, wonach Du über den Hersteller Proben beziehen kannst. Bei ausgewählten Werbeaktionen anderer Onlineshops kannst Du jedoch Glück haben, hier ergibt sich immer wieder die Gelegenheit nach kleinen Gratispröbchen.

Ist die Creme wirklich so gut?

Diese Frage ist schwierig zu beantworten. Nach meinem Selbsttest würde ich sagen, die Creme ist gut, den sehr horrenden Preis jedoch nicht wert.

Gibt es eine Dupe der la mer Creme?

Ein Produkt, welches sehr häufig mit der La Mer Creme verglichen wird, ist die klassische Nivea Fettcreme. Und mit einem Preis von wenigen Euros für die große Dose definitiv der Preis-/Leistungssieger.

Was sagt Ökotest zu der Gesichtspflege?

Im Jahr 2009 hat Ökotest neben der La Mer Creme auch andere Cremes aus dem Luxussegment getestet.

Das Ergebnis war enttäuschend, insbesondere die Wirkstoffe konnten im Test nicht überzeugen. In einigen Produkten wurden die Inhaltsstoffe sogar als problematisch eingestuft.

Warum ist die La Mer Creme so teuer?

Der Hersteller gibt an, dass der Preis für die Creme durch die natürlichen Inhaltsstoffe, den aufwendigen Herstellungsprozess und die Forschung zustande kommt.

Review: Meine persönliche Bewertung & Kritik

Die La Mer Creme ist nach meiner persönlichen Meinung eine gute, jedoch nicht herausragende Pflegecreme. Besonders der Inhaltsstoff Seetang macht die Creme im Vergleich zu anderen Produkten einzigartig. Die enthaltenen Mineralöle gefallen mir hingegen weniger gut und sollten durch eine zeitgemäße Alternative ersetzt werden.

In meinem Selbsttest zeigte die Creme eine sehenswerte, aber nicht berauschende Wirkung. Ich würde sagen, dass meine bisherige Creme aus der Drogerie durchaus ähnliche Ergebnisse erzielt und der teuren Luxuscreme preislich einiges voraushat.

Die Preise der Creme sind für mich tatsächlich mehr als übertrieben und können auch durch Forschung, Inhaltsstoffe etc. nicht gerechtfertigt werden.

Der Preis von 1 950,- € für 500 ml erscheint mir als geradezu utopisch, könnte man sich für dieses Geld doch bereits einen guten Gebrauchtwagen kaufen.

Für mich ist nach meinem Selbsttest also definitiv klar, dass ich eine derartig teure Edelcreme nicht benötige und auch in Zukunft bei meinem Produkt zur alltäglichen Pflege aus der Drogerie bleiben werden.

Anzeige
Hydro Creme Testsieger (EB)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here